top of page
Wie funktioniert Pranic Energy Healing genau?

 

Pranic Energy Healing ist eine Energieheilmethode, die auf dem Wissen und der Erfahrung vieler verschiedener Autoren basiert, wie William Walker Atkinson (Yogi Ramacharaka), Alice Bailey, Charles W. Leadbeater, Arthur E. Powell, Maha Atma Choa Kok Sui, Lord Mahaguruji Mei Ling, Edgar Cayce, Max Freedom Long, Barbara Brennan, Bill Henkin etc.

Pranic Energy Healing ist eine Methode zur Harmonisierung körperlicher und emotionaler Blockaden im Energiekörper und in den Energiezentren. Die Auflösung dieser Blockaden und Disharmonien erfolgt dabei ohne Berührung des physischen Körpers. Es werden der Energiekörper und Energiezentren gereinigt und dann neue, frische Energie übertragen. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Der Energiekörper wird auch als Aura, Lichtkörper, Energiekörper, Ausstrahlung usw. bezeichnet. Die Energiezentren werden in anderen Traditionen Chakras oder Akupunkturpunkte genannt.

Die Energiezentren sind Energiewirbel, die in ihrer Form einem Trichter ähneln. Der Energiekörper besitzt größere und kleinere Energiezentren, die wichtige Funktionen ausüben. Sie versorgen den Energiekörper und bestimmte Organe mit frischer Energie und geben verbrauchte Energie in die Umgebung ab. Dies passiert ganz unbewusst von selbst. Jedes Energiezentrum hat auch eine psychische Funktion.

Dass der Energiekörper und Energiezentren existieren, ist heute kein Mysterium mehr, sondern kann mit westlichen Methoden sichtbar gemacht werden. Besonders die Quantenphysik gibt uns Erklärungen über die Beschaffenheit und Wirkungsweise des Energiekörpers.

 

Der physische Körper besteht in seiner kleineren Zusammensetzung aus Zellen. Zellen wiederum bestehen aus Atomen. Die Atome werden durch geladene Teilchen (Elektronen, Neutronen, Positronen) aufgebaut. Diese geladenen Teilchen bestehen aus kleinen Materieeinheiten und Energie.

Ohne diese Energie kann der Körper nicht leben, da diese für alle notwendigen Stoffwechselprozesse im Körper benötigt wird. Diese Energie wird auch als Lebenskraft, Prana (Sanskrit, Indien), Chi (Chinesisch), Ki (Japanisch) oder Ruah (Hebräisch) bezeichnet.

 

Die geladenen Teilchen erzeugen ein elektromagnetisches Feld, das den Körper durchdringt und über diesen hinausgeht und in einer bestimmten Frequenz schwingt. Dieses elektromagnetische Feld ist der Energiekörper.

Die geladenen Teilchen senden Licht aus, die man mit bestimmten technischen Geräten, wie der Kirlian-Fotografie, GDV-Technik (Gasentladungs-Visualisierung) oder der Bioplasma-Diagnose, sichtbar machen kann.

 

Bei Erkrankung des physischen Körpers oder bei Blockaden im Energiekörper und in den Energiezentren verändert sich die Schwingungsfrequenz des elektromagnetischen Feldes. 

Bei Pranic Energy Healing werden diese Blockaden zunächst mit den Händen und Fingern im Energiekörper und in den Energiezentren erfühlt. Danach werden diese entfernt und frische Energie auf den Energiekörper und den betroffenen Regionen übertragen. 

Durch die Übertragung von frischer Energie erhöht sich die Schwingungsfrequenz des Energiekörpers, die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert und die Regenerationsprozesse des Körpers werden beschleunigt.

 

Als Anwenderin von Pranic Energy Healing bin ich ein Instrument für das Göttliche, für spirituelle Meister, Engeln und spirituelle Helfer, von denen die Heilung und die Energie ausgehen und durch mich auf den Klienten / die Klientin übertragen werden.

Je offener und empfänglicher der Klient / die Klientin ist, desto besser kann die Energie aufgenommen und die Regeneration des Körpers beschleunigt werden.

bottom of page